Gründung und Geschichte der Zani AG

1929 Gründung eines Maurer- und Gipsergeschäftes als Einzelfirma durch Ferdinand Zani in Winterthur.
1963 Das Maurer- und Gipsergeschäft wird in die Zani AG umgewandelt. Sohn Roman Zani übernimmt die alleinige Geschäftsführung der Bauunternehmung. Hochbauten mit dem dazugehörigen Tiefbau bilden das Angebot der Zani AG.
1968 Im Hinblick einer Erweiterung seiner Bautätigkeit gründet Roman Zani die Zani Generalunternehmung AG für die eigene Erstellung und den Verkauf von Immobilien.  
1993 Bezug des eigenen Werkhofes an der Ohrbühlstrasse 11 (Werkstatt und Magazin)
1997 Zertifizierung der Zani AG nach ISO 9002:1994
2001 Roman Zani zieht sich als Verwaltungsrat aus dem operativen Geschäft zurück. Seine Nachfolge wird geregelt, indem die Herren Gerhard Künzler, Ernst Burkhard und Roland Zani in den Verwaltungsrat gewählt werden.
2001 Rezertifizierung der Zani AG nach ISO 9001:2000
2003 Gründung der Zani Generalbau AG in Dübendorf
2004 Rezertifizierung der Zani AG nach ISO 9001:2000
2005 Im Sinne einer nachhaltigen Nachfolgeregelung erwirbt die Keller-Frei AG aus Wallisellen als Hauptaktionärin gemeinsam mit den Herren Gerhard Künzler und Ernst Burkhard die Zani AG, die Zani Baumaschinen AG sowie die Zani Generalbau AG. Die in der Firma tätigen Mitglieder der Familie Zani scheiden aus sämtlichen Funktionen aus. Alle Bereiche bleiben weiterhin operativ eigenständig tätig.
2007 Im November Bezug des eigenen Büroneubaus an der Ohrbühlstrasse 13 bei gleichzeitiger Sitzverlegung aller 3 Firmen an diese Adresse. Der Standort Dübendorf wird aufgegeben. Der Schriftzug wird modernisiert und das Firmenlogo wird mit dem Plus im roten Punkt ergänzt.
2010 Rezertifizierung der Zani AG nach ISO 9001:2008
2012 Die Keller-Frei AG gründet als Alleinaktionärin die Zani Strassenbau AG mit Sitz an der Ohrbühlstrasse in Winterthur.
2013 Rezertifizierung der Zani AG nach ISO 9001:2008
2014 Die Herren Gerhard Künzler (VRP) sowie Ernst Burkhard (VR) erwerben die Anteile von der Keller-Frei AG und werden Alleinaktionäre der Zani AG, der Zani Baumaschinen AG und der Zani Generalbau AG. Die Keller-Frei AG fokussiert sich mit der Zani Strassenbau AG auf den Strassen- und Werkleitungsbau.
2014 Zertifizierung der Zani AG gemäss EKAS-Richtlinie 6503 "Asbest"
2015 Die Zani Strassenbau AG (alleinige Besitzerin Keller-Frei AG) verlegt ihren Sitz nach Wil SG und verlässt Büro und Werkhofareal im Ohrbühl vollends.
2016 Rezertifizierung der Zani AG nach ISO 9001:2015
2017 Erweiterung im Bereich Spezialtiefbau mit dem Leistungsangebot Nagelwände und Spritzbeton.
2019 Die Aktivitäten der Zani Generalbau AG werden eingestellt.
2020 Die Aktivitäten der Zani AG Bauunternehmung im Hoch- und Tiefbau werden per 1. Januar eingestellt. Praktisch der gesamte Personalbestand erhält von der Stutz AG, Bauunternehmung, Hatswil, neue Arbeitsverträge. Die Zani Baumaschinen AG ver-kauft nahezu das gesamte Bau- und Betriebsinventar ebenfalls an die Stutz AG. Die Stutz AG mietet sich in den Räumlichkeiten an der Ohrbühlstrasse 11 + 13 ein. Das übernommene Personal wird am bisherigen Standort mit Büro, Magazin und Lagerplatz weiterbeschäftigt. Die Stutz AG, Niederlassung Winterthur, bietet weiterhin Leistungen im Hoch- und Tiefbau sowie im Umbau und der Schadstoffsanierung an. Zudem wird es ihr mit Unterstützung des Hauptsitzes möglich sein, weiterreichende, umfas-sende Dienstleistungen im Hoch- wie auch im Tiefbau anzubieten.

Die angefangenen Baustellen werden von der Zani AG fertiggestellt.
2020 Die Werkstatt der Zani AG wird als eigenständiger Dienstleister für Dritte weiter betrieben. Der Schwerpunkt des Leistungs-umfanges ist der Unterhalt, die Reparatur und die Revision von Bauinventar. Aber auch Servicearbeiten für Fahrzeuge werden erledigt. Vom bisherigen Personalbestand der Zani AG verbleiben rund 10 Personen im Betrieb.
2020 Im Zuge der Auflösung des Baubetriebes wird die QM-Zertifizierung Ende Mai aufgehoben.